Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Web-Shop der NOSER-INOX AG

Die Gebote der Klarheit und Transparenz bilden die Grundlagen für das Handeln der NOSER-INOX AG. Daher ist sie bestrebt, die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen übersichtlich darzustellen und ein ausgewogenes Gleichgewicht zwischen den Rechten und Pflichten der Parteien zu wahren.

Art. 1 Geltungsbereich

  1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Bestellungen, die über den Web-Shop der Verkäuferin getätigt werden.

  2. Verkäuferin ist die NOSER-INOX AG, Badenerstrasse 18, CH-5452 Oberrohrdorf.

  3. Als Käufer gelten alle natürlichen oder juristischen Personen mit Wohnsitz in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein, die über den Web-Shop Waren bestellen.

  4. Der Web-Shop ist über die Domain http://www.noser-inox.com  erreichbar. Nicht zum Web-Shop gehören die darauf gelinkten Seiten mit anderer Domain.
  5. Die AGB gelten in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung jeweils gültigen Fassung.  

Art. 2 Vertragsschluss

  1. Alle Angebote der Verkäuferin im Web-Shop sind unverbindlich.

  2. Für den Käufer wird die Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren durch das Versenden der Bestellung an die Verkäuferin verbindlich.

  3. Der Kaufvertrag zwischen Käufer und Verkäuferin kommt zustande, wenn die Verkäuferin die Bestellung des Käufers annimmt. Diese Annahme durch die Verkäuferin kann entweder durch Zusendung der Ware oder durch eine Auftragsbestätigung erfolgen.

  4. Das automatische Bestätigungs-E-Mail, mit dem der Käufer über den Eingang seiner Bestellung bei der Verkäuferin informiert wird, stellt keine solche Auftragsbestätigung dar.

Art. 3 Preisangaben

  1. Die Preise im Web-Shop sind, sofern nicht anders vermerkt, in CHF (Schweizer Franken) zu verstehen.
  2. Bei den angegebenen Preisen handelt es sich um Brutto-Preise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

  3. Nicht enthalten in diesen Brutto-Preisen sind die Versandkosten, welche im nachfolgenden Artikel 4 geregelt sind.

 

Art. 4 Versand

  1. Die Verkäuferin setzt alles daran, dass der Käufer möglichst rasch in den Genuss der gekauften Ware kommt. Daher erfolgt der Versand via DPD, die kurze Lieferfristen von 2-4 Tagen in Aussicht stellen.

  2. Sollte der Käufer mehrere Waren bestellen, von denen nicht alle sofort im Warenlager der Verkäuferin verfügbar sind, werden Teillieferungen ausgelöst, ohne dass dem Käufer dadurch Mehrkosten entstehen.

  3. Die Versandkosten bestehen aus Fracht- und Verpackungskosten. Sie sind nicht in den angegebenen Preisen enthalten.

  4. Bei inländischen Lieferungen übernimmt die Verkäuferin ab einer Bestellsumme von CHF 500 sämtliche Versandkosten. Lieferungen in das Fürstentum Liechtenstein gelten als inländische Lieferungen.

  5. Die Verkäuferin kann diese attraktiven Verkaufs- und Lieferbedingungen nur anbieten, weil sie umgekehrt auf die Kooperation der Käufer setzt. Retourniert DPD Lieferungen an die Verkäuferin zurück aus Gründen, für die der Käufer einzustehen hat, so hat der Käufer für sämtliche Umtriebskosten einzustehen.

Art. 5 Erfüllungsort und Gefahrentragung

  1. Die Ware ist an das Domizil des Käufers zu liefern.

  2. Die Verkäuferin trägt die Gefahr des zufälligen Unterganges der Ware oder der zufälligen Verschlechterung der Ware bis sie am Erfüllungsort dem Käufer übergeben wird.

  3. Der Käufer ist verpflichtet, Transportschäden umgehend DPD zu melden und dort die ganze Sendung inkl. Verpackung vorzuweisen.

 

Art. 6 Zahlung, Fälligkeit, Verzug

  1. Die Ware ist bei der Bestellung mittels Kreditkarte bzw. Postcard zu bezahlen.

  2. Ebenfalls kann die Ware gegen Rechnung innert 30 Tagen netto bezahlt werden. Diesfalls behält sich die Verkäuferin ausdrücklich vor, bei fehlender oder zweifelhafter Bonität des Käufers auf die Annahme der Bestellung des Käufers im Sinne von Art. 2 Abs. 3 vorstehend zu verzichten.
  3. Bis zur ausgeführten Gutschrift auf dem Konto der Verkäuferin verbleibt das Eigentum an der Ware bei der Verkäuferin.

  4. Falls die Zahlung durch das kontoführende Institut zurückgewiesen wird und der  Kaufpreis nicht innerhalb von 30 Tagen seit der Bestellung der Ware der Verkäuferin gutgeschrieben wird, gerät der Käufer automatisch in Verzug.

  5. Die Verkäuferin ist berechtigt, bei Zahlungsverzug durch den Käufer Verzugszinsen von 5% zu verlangen. 

Art. 7 Rückgaberecht

  1. Die Verkäuferin misst ihren Erfolg an der Zufriedenheit ihrer Kunden. Sollte der Käufer wider Erwarten mit den hochwertigen Produkten der Verkäuferin nicht zufrieden sein, so hat er innert 8 Tagen nach Erhalt der Ware das Recht, diese unbenutzt, unbeschädigt und originalverpackt zurückzuschicken. Mit Ausnahme der Versandkosten fallen dem Käufer diesfalls keine Kosten an.

  2. Beabsichtigt der Käufer die Ware zurückzuschicken, muss er dies innerhalb der 8-tägigen Frist und vor Aufgabe der Rücksendung der Verkäuferin per Mail auf 
    info@noser-inox.com anzeigen. Rücksendungen, die ohne vorgängige Anzeige bei der Verkäuferin eingehen, werden nicht akzeptiert und müssen an den Käufer auf dessen Kosten retourniert werden.

  3. Rücknahmen können nur akzeptiert werden, wenn der Käufer diese fristgerecht, vollständig und in einwandfreiem Zustand originalverpackt der Verkäuferin retourniert.

Art. 8 Gewährleistung und Mängelrüge

  1. Die Verkäuferin garantiert, dass die dem Käufer zugesandten Waren keine Mängel aufweisen.

  2. Dank der jahrelangen Erfahrung der Verkäuferin bei der Herstellung von hochwertigem Kochgeschirr, kann sie eine unbeschränkte Garantie auf Material- und /oder Fabrikationsfehlerfreiheit ihrer Produkte abgeben.

  3. Ausgenommen von dieser lebenslangen Garantie bleiben Bratpfannen. Hier gilt eine Garantiedauer von 3 Jahren.

  4. Die Garantiedauer beginnt mit dem auf dem Lieferschein bzw. der Auftragsbestätigung aufgedruckten Datum zu laufen und muss vor Ablauf des Garantiedatums angerufen werden.

  5. Allfällig vorhandene Mängel müssen durch den Käufer sofort, spätestens aber 30 Tage nach Erhalt der Ware bzw. bei verdeckten Mängel innert 30 Tagen seit Entdeckung des Mangels der Verkäuferin angezeigt und die betroffene Ware auf Kosten des Käufers an die Verkäuferin eingesandt werden.

  6. Die Gewährleistung bzw. die Garantie setzt voraus, dass der Fehler oder der Schaden nicht durch unsachgemässen Gebrauch, Überhitzung oder Abnutzung hervorgerufen wurde.

  7. Die Grundsätze einer sachgemässen Behandlung ergeben sich aus den Anleitungen und Empfehlungen, die wir der Ware beilegen und die überdies auf unserer Website eingesehen werden können.

  8. Nachhaltigkeit ist ein zentrales Anliegen der Verkäuferin. Daher bietet sie Gewähr dafür, dass Ersatz- und Verbrauchsteile für regulär verkaufte Waren während 5 Jahren geliefert werden können.

Art. 9 Haftung der Verkäuferin

  1. Die Verkäuferin steht hinter der Qualität ihrer Produkte und übernimmt daher eine lebenslange Haftung für Schäden an der gelieferten Ware selbst, wenn diese auf einen Material- und/oder Fabrikationsfehler zurückzuführen ist.

  2. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Bratpfannen, welche auf maximal 3 Jahre begrenzt ist.

  3. Die Verkäuferin haftet zudem weder für Schäden an der Ware selbst noch für Mangelfolgeschäden, welche durch unsachgemässen Gebrauch, Überhitzung bzw. Abnutzung hervorgerufen wurden.

Art. 10 Schadenersatzpflicht der Verkäuferin

  1. Die Verkäuferin steht zu ihren Produkten und offeriert daher grosszügige Garantiefristen gemäss  Art. 8.

  2. Für indirekte oder Folgeschäden wird ihre Haftung im gesetzlich zulässigen Umfange wegbedungen.

Art. 11 Datenschutz

  1. Im Rahmen der Bestellung erhaltene persönliche Daten werden von der Verkäuferin bzw. einer allfälligen Rechtsnachfolgerin vertraulich behandelt.  Es werden keinerlei persönliche Daten an Dritte weitergegeben.

  2. Ausgenommen sind Daten, die zur Ausführung der Bestellung, der Abwicklung und Kontrolle der Zahlungen übermittelt werden müssen.

Art. 12 Anwendbares Recht und Gerichtsstandsvereinbarung

  1. Die Bestellung untersteht materiellem schweizerischen Recht unter Ausschluss des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den Internationalen Warenkauf  vom 11. April 1980.

  2. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Baden / AG.

Art. 13 Teilnichtigkeitsklausel

Die allfällige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser AGB nicht.

Art. 14 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Verkäuferin ist berechtigt, diese AGB ohne Voravis zu ändern. Wirksam werden diese Änderungen für den einzelnen Benutzer erst, wenn er beim Bestellvorgang den jeweils neuen AGB explizit zustimmt.

Newsletter